atimedia
3-t1-2
 
zurückzurück
vorvor
Slideshow StartSlideshow Start
Slideshow StoppSlideshow Stopp
Vorschaubilder einblendenVorschaubilder einblenden
Vorschaubilder ausblendenVorschaubilder ausblenden
Text einblendenText einblenden
ÖffnenÖffnen
SchließenSchließen

/

 
 
 
 

Peter Götz

 

 

Menü
 
 
3-t1-3
 
zurückzurück
vorvor
Slideshow StartSlideshow Start
Slideshow StoppSlideshow Stopp
Vorschaubilder einblendenVorschaubilder einblenden
Vorschaubilder ausblendenVorschaubilder ausblenden
Text einblendenText einblenden
ÖffnenÖffnen
SchließenSchließen

/

 
 
   
 
 
 

Virenquelle E-Mail

Viren werden meist erst dann gefährlich, wenn der Anwender einen Fehler macht.

Mehr  
Mehr

Erpressungs-Trojaner Locky infiziert tausende Computer

G DATA SecurityLabs geben einen Überblick und Tipps für ein umfassendes Sicherheitskonzept

 

Mehr  
Mehr

Downgraderecht Windows 8.1 Pro

Bei Rechten für Downgrade handelt es sich um Endbenutzerrechte, die Microsoft Kunden für bestimmte OEM-Produkte gewährt, die den technischen Anforderungen für ein Downgrade von Windows-Software entsprechen.
Die Downgraderechte zählen zu den in den Microsoft-Software-Lizenzbedingungen dokumentierten Rechten, denen Kunden beim ersten Ausführen von Windows- und Windows Server-Software zustimmen.

Mehr  
Mehr

Was sind eigentlich Firewalls ?

Um zu verhindern, dass von außen über das Netzwerk auf Ihr System zugegriffen wird, empfiehlt sich der Einsatz einer Firewall. Diese verhindert durch gezielte Einschränkung des Netzwerkverkehrs nicht nur unerwünschte Zugriffe von außen, sondern kann im Falle einer Infektion des Systems verhindern, dass der Schädling „nach Hause telefonieren” kann. Unter Umständen könnte er dann sogar weitere Schadsoftware nachladen oder Daten vom eigenen System an den Angreifer übertragen. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen zwei Firewall-Arten: Hardware- und Software-basierten Firewalls.

Mehr  
Mehr

E-Mail-Konto, E-Mail-Abrufe und E-Mail-Versand schützen

SSL Einstellungen für alle Mailprogramme dringend empfohlen. Obwohl Behörden durch Postüberwachung auch an Inhalte von Briefen kommen können, lassen Sie deswegen noch lange nicht das Email-Accountpasswort der analogen Welt, also Ihren Briefkastenschlüssel auf der Strasse liegen. Gleiches sollte für E-Mails gelten.

Mehr  
Mehr

Sicherheitsupdates für Fritz!Box

Das Sicherheits-Update steht bereits für über 40 FRITZ!Box-Modelle zum Download bereit.

Mehr  
Mehr

TeamViewer QuickSupport

TeamViewer QuickSupport ist ein sehr kompaktes Kundenmodul, das keine Installation und keine Adminrechte auf dem Zielrechner benötigt - ideal für den spontanen Support. TeamViewer ist eine sehr sichere Lösung für die Fernwartung. Ihre Verbindungen laufen über komplett gesicherte Datenkanäle mit 1024 Bit RSA Key Exchange und 256 Bit AES Session Encoding.

Mehr  
Mehr

Pflegetips für den Computer

Mit etwas Sorgfalt und Pflege hat man mehr Spass mit den neuen Gerät. Wir haben eine kleine Pflegeanleitung für unsere PCs und Laptops in das Netz gestellt um Ihnen die Arbeit mit den Geräten zu erleichtern. Über Rückfragen und Anregungen freuen wir uns sehr.

Mehr  
Mehr

Kleine Einweisung in die Technik des DSL

Was ist DSL? DSL steht für Digital Subscriber Line und ist der Oberbegriff für eine Breitband-Übertragungstechnik, die schnelles Surfen und umfangreichen Datentransfer im Internet über das Telefonnetz ermöglicht. Technisch betrachtet geschieht dies, indem für den Datenverkehr höhere Frequenzbereiche der Telefonkabel (Kupferkabel) genutzt werden als zur Übertragung der Sprachinformationen.

Mehr  
Mehr

Ignorieren Sie Spam

Trotz aller Bemühungen haben Sie sicherlich schon einmal E-Mail- und Sofortnachrichten erhalten, die Sie nicht angefordert haben. Im Folgenden erhalten Sie Informationen, wie Sie mit dieser Junk-Mail umgehen können.

Mehr  
Mehr

Deutschen Firmen droht Abmahnwelle

Der deutsche Industrie- und Handelskammertag warnt seine Mitglieder vor einer Klagewelle. Eine neue EU-Richtlinie für elektronische Post könnte zur Abmahnung von bis zu drei Millionen Unternehmen in Deutschland führen – mit 2 000 Euro Kosten pro Fall.

Mehr  
Mehr

Hilfe ist jetzt schneller möglich

Da manchmal die Entfernung zu groß ist oder kein Termin für einen Besuch möglich ist, bieten wir Ihnen ab sofort die Möglichkeit uns Zugang zu Ihrem PC über Fernwartung zu gewähren. Dazu müssen Sie nur in der Kategorie "Links" unter "Hilfetool EDVGoetz" auf "www.edvgoetz.de" klicken, dann öffnet sich "TeamViewer".

Mehr  
Mehr

Allgemeine Windows Tastenkürzel für die Benutzeroberfläche

Schicken Sie Ihre Maus in Rente: Wer unter Windows schnell und effektiv arbeiten will, sollte mit den Fingern auf dem Keyboard bleiben. Der Tempogewinn durch Tastaturkürzel ist enorm.

Mehr  
Mehr

Unerbetene Telefonanrufe zu Marktforschungszwecken rechtswidrig

In seinem am 30. Juni 2006 verkündeten Berufungsurteil (Az. 309 S 276/05) hat das Landgericht dem Kläger einen Unterlassungsanspruch gegen unerbetene Telefonanrufe zu Marktforschungszwecken gewährt. Das Interesse des Angerufenen, ein Eindringen in seine Privatsphäre zu verhindern, überwiege gegenüber den Interessen des Marktforschungsunternehmens.

Mehr  
Mehr
 
 
 
 

Peter Götz , Hard- und Software

Dorfstrasse 5 - D-85667 Oberpframmern - Tel.: +49 8093 300 886 - Fax: +49 8093 300 887

 
 

Cookies erleichtern die Bedienung und sind für die volle Funktionalität dieser Website notwendig. Information

ja  nein  OK     
0 0 0 0
{{atishop:warenkorbstatus}}
0

Benutzer:

Besucher

AbmeldenAbmelden

 
 
vollbild 500
 
 
nach oben
leer-t1-10000
 

x

---

+++

x